Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

03.
08.

Zwischen Spiritualität, Inszenierung und Rationalität

Leben in "barocken" Gegensätzen - als Inspiration für heute? Ökumenische Bildungs- und Einkehrzeit

Sa 03.08.2024 - Sa 10.08.2024
Ort: Niederalteich, Gäste- und Tagungshaus St. Pirmin, Mauritiushof 1, 94557 Niederalteich
Mitveranstalter: Abtei Niederaltaich

Barocke Kirchen und Klöster, Schlösser und Theater, Universitäten und Akademien prägen süddeutsch-österreichische und viele andere, auch osteuropäische Städte und Landschaften – wie faszinieren die prächtigen Raumgefüge katholischer und die goldglänzenden Zwiebelkuppeln orthodoxer Heiligtümer doch bis heute!
Dabei kennzeichnet die letzte große, stilbildende und dabei religiös geprägte Epoche, die Barockzeit, große Ambivalenzen: Sie ist leidenschaftlich sinnlich und auch intensiv spirituell, durstig nach Gott und nach wissenschaftlicher Erkenntnis, stark rationalistisch und andererseits überaus emotional, sie neigt zu Repräsentation, ja zum Theatralischen und ist doch auch von tiefen asketischen und mystischen Strömungen durchzogen. Dies charakterisiert nicht nur den Katholizismus, sondern in unterschiedlichen Konstellationen ebenso die lutherische und teils auch die orthodoxe Tradition.
Lässt nicht vieles davon an aktuelle Tendenzen denken? Der Drang zur Inszenierung hat sich in den medialen Netzwerken popularisiert, nun öffentlich für alle. Auch die rational-wissenschaftliche Weltsicht hat sich in breitenpopulärer Form durchgesetzt – allerdings ohne geistliches Äquivalent oder gar Durchdringung. Äußerst diszipliniert Zielstrebige suchen in der Freizeit dann den Kick, das intensive Erlebnis. Doch bei nicht Wenigen wächst ein Unbehagen an der säkularen Leere und transzendenten Obdachlosigkeit, und eine neue Sehnsucht nach Spiritualität. Können Impulse aus dem Blick auf das faszinierende Barock heutige Lebensmodelle inspirieren zu produktiven Spannungen und ausgleichendem Miteinander?
Bei unserer Ökumenischen Einkehrzeit mit Vorträgen, Seminaren, Rundgesprächen und Übungen werden zentrale Themen des Lebens und der Kirche mehr meditierend als diskutierend theologisch bedacht – im Rahmen liturgischer Feiern der römischen, der byzantinischen und der evangelisch-lutherischen Tradition.

Referent

Pater Johannes Hauck OSB

Kosten

EZ 685 Euro; DZ 619 Euro

Anmeldung

T 09901 208-6; E-mail: st.pirmin@abtei-niederaltaich.de

KEB Bistum Passau

Skip to content